El grupo de la GESAMTSCHULE KAMEN visita TANDEM de nuevo este próximo otoño

El grupo de la GESAMTSCHULE KAMEN visita TANDEM de nuevo este próximo otoño

Oberstufenschülerinnen und –schüler der Gesamtschule fahren wieder nach Madrid

Nach einem erfolgreichen Auftakt im September 2011 fahren auch in diesem Jahr Schülerinnen und Schüler der Spanischkurse mit ihrer Lehrerin, Gabi Wortmeier, nach Madrid, um dort in der „Tandem Escuela Internacional“ die Schulbank zu drücken und eine Woche lang intensiven Spanischunterricht zu erhalten.

El grupo de la GESAMTSCHULE KAMEN visita TANDEM de nuevo este próximo otoño.

Dieses Jahr startet die Tour am Samstag, 1.September, mit dem Flieger ab Düsseldorf in die spanische Hauptstadt, wo die Sprachschule den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Unterkunft in spanischen Familien organisiert hat.

Auch in diesem Jahr wird der erste Tag von den Gesamtschülerinnen und Gesamtschülern vorbereitet durch Referate auf dem Weg zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten, bevor dann am Montag und bis Freitag täglich vier Stunden Unterricht und am Nachmittag gemeinsame Unternehmungen auf dem Programm stehen.

Nicht nur anlässlich der gerade erneut von Spanien gewonnenen Fußball- Europameisterschaft soll unter anderem das Fußballstadion „Bernabeu“ besucht werden, um ein wenig vom Ambiente der tollen Spiele der spanischen Nationalelf zu erhaschen.

„Ich freue mich besonders über das rege Interesse der Schülerinnen und Schüler, sodass in diesem Jahr mehr Teilnehmer als im vergangenen Jahr dabei sein werden“, freut sich Spanischlehrerin Gabi Wortmeier.

Um die Fahrt zu finanzieren, ist finanzielle Unterstützung von außen erforderlich. „In diesem Jahr werden wir großzügig vom Aktionsbündnis ’Gegen Kinderarmut stellen wir uns auf‘ unter der Leitung von Herrn Galen unterstützt, ferner durch die Gesamtschule und ihren Förderverein- ohne diese tatkräftige Hilfe wäre die Teilnahme einiger Schülerinnen und Schüler nicht möglich gewesen. Auch springt in einem Fall die Schule in Madrid mit einem Stipendium für den Sprachkurs ein, um so den Eltern die Teilnahme ihres Kindes zu ermöglichen. Allen, die diese Institutionen vertreten, danke ich ganz herzlich für ihre Unterstützung- sie ermöglichen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Auslandsaufenthalt mit wichtigen Erfahrungen, die für ihre weitere schulische Laufbahn und persönliche Entwicklung wichtig sein werden“, bedankt sich Gabi Wortmeier.

„Wichtig für das Zustandekommen der Fahrt ist die aktive Hilfe durch den Schulleiter der Gesamtschule, Dr. Klaus Hoffmann, der auch für diese Fahrt Hilfe und Unterstützung organisiert hat. Wir hoffen, dass eine solche Auslandsfahrt mit Schulbesuch zum festen Bestandteil der Sekundarstufe II unserer Schule wird und auch weiterhin von Kamener Institutionen gefördert wird, da auf diese Weise Toleranz und Offenheit gegenüber einer anderen Kultur entsteht und junge Kamenerinnen und Kamener zu wichtigen Repräsentanten ihrer Stadt werden“.

 

Share / Compartir

flipboard

WhatsApp chat