Soziale Verantwortung

TANDEM MADRID Soziale Verantwortung: eine solidarische Schule

TANDEM, Escuela Internacional, ist auf der ganzen Welt engagiert und ist eine solidarische Schule der NRG Ayuda en Acción mit der Spende von 0,7 % des Umsatzes für Bildungsprojekte in der dritten Welt.
logo-ayuda-en-accion

Ayuda en Acción ist eine unabhängige, konfessionslose und unparteiische NROE (Nichtstaatliche Organisation für Entwicklungsarbeit). Das wichtigste Ziel dieser Organisation ist, die Lebensverhältnisse von Kindern, Familien und Gemeinden zu verbessern.

 

Stipendien

Tandem Madrid bietet auch Stipendien für Schüler/Studenten an, denen nur wenige Mittel zur Verfügung stehen. Obwohl wir wissen, dass wir nicht alle Probleme der Welt lösen können, so können wir doch einen Beitrag dazu leisten, indem wir Menschen helfen, die sich, wie wir, eine bessere Welt wünschen.

TANDEM MADRID: Gleichstellungsplan

logos-plan-igualdad

TANDEM meint, dass der Gleichstellungsplan in ihr Konzept der sozialen Verantwortung gehört, weil er die Chancengleichheit fördert. Aus diesem Grunde wickelten sie im Jahr 2012 den Gleichstellungsplan der Madrider Stadtgemeinde ab.
Um den Gleichstellungsplan auszuarbeiten, schrieb sich TANDEM, Escuela Internacional als Teilnehmer in das Programm GENERANDO CAMBIOS / WECHSEL HERBEIFÜHREN (2. Auflage() der Madrider Stadtgemeinde ein. Dieses Programm ist eine Initiative der Generaldirektion für Frauen, Ministerium für Arbeit und Frauen der Gemeinde Madrid, kofinanziert zu 50% durch den Europäischen Sozialfond. Das Hauptziel ist es, die PYME (kleine und mittelständige Unternehmen) dabei zu unterstützen, die Grundsätze des Grundgesetzes 3/2007 vom 22. März in ihre Organisation einzuführen, für die effektive Gleichstellung zwischen Frauen und Männern.
Für die Ausarbeitung dieses Gleichstellungsplanes wurde eine umfassende Analyse der realen Situation bei TANDEM, Escuela Internacional in Bezug auf die Geschlechterverteilung erstellt. Dank diverser Fortbildungs- und Beratungssitzungen, an denen Führungskräfte und andere Abteilungen der Firma teilnahmen, gelangte man zu einer klaren Diagnose der aktuellen Situation. Diese Diagnose offenbarte die wirkliche Situation der Belegschaft, half dabei die Bedürfnisse zu identifizieren und Verbesserungsziele zu definieren, sodass Mechanismen geschaffen wurden, die es ermöglichen, die Vorschläge zu formulieren, die in unseren Gleichstellungsplan integriert werden.
Angesichts der Diagnose wurden in einer zweiten Phase einige Verbesserungsziele gesetzt, die sich ausdrücklich auf jene Bereiche auswirken, die in der Diagnose als Schwachpunkte aufgezeigt wurden und im direkten oder indirekten Zusammenhang mit der Chancengleichheit standen.
Danach wurden im Einklang zu den gesetzten Zielen eine Reihe von Maßnahmen eingeführt, um die gefundenen Defizite zu mindern und eine effektive Chancengleichheit bei den Frauen und Männern von TANDEM, Escuela Internacional zu erreichen.
So wurde ausdrücklich nur auf folgende Aspekte eingegangen: Belegschaft, Auswahl, Fortbildung, Löhne, Versöhnung, Sexismus und Belästigung am Arbeitsplatz und Organisationskultur.
Der Entwicklungsprozess dieses Planes, einschließlich der Diagnosephase, wurde unter der technischen Leitung von AESIC, Business and Marketing School und in Zusammenarbeit mit der Firma durchgeführt.